„አድዋን መቃኘት/Tuning Adwa“: Auszug aus der Premiere von Sofia Jernbergs Signaturprojekt „Hymns and Laments“ 2022 für Monheim Triennale

Aufgeführt bei der Monheim Triennale I – The Festival, 24. Juni 2022

„Like the string orchestra tunes their instruments, tuning the memory of 'the battle of Adwa', through microtonal disharmony and fragmented rhythm, arriving at dawn.” Sofia Jernberg

Die schwedische Vokalkünstlerin, Improvisatorin und Komponistin Sofia Jernberg war eine von 16 Künstler:innen, die zur Monheim Triennale I (22.-26. Juni 2022) eingeladen wurden, um ein eigenes Projekt zu entwickeln. "Hymns and Laments" ist ein Auftragswerk der Monheim Triennale und basiert auf traditionellen Liedern aus Korea, Äthiopien, Schweden und Norwegen.

Konzept: Sofia Jernberg 

Leitung: Christian Karlsen

Solist:innen: Sofia Jernberg (voc), Peter Evans (tp), Okkyung Lee (cello), Cory Smythe (p). 

Arrangement von "Tuning Adwa": Sofia Jernberg 

”Adwa” gesungen von: Ejigayehu "Gigi" Shibabaw. Mit Auszügen aus der Oper „Tosca". (Musik: Giacomo Puccini, Text: Giuseppe Giacosa)

Ensemble Resonanz

Weltpremiere